Unser Norway Road Trip

Hallo ihr Lieben,

wie im letzten Blogpost schon angekündigt, kommt heute mein Blogpost über unseren Road Trip durch Norwegen : ) 

Zunächst einmal ein kurzer Überlick unserer Route:

20170808_175155.png

1. Stop: Flåm

Mit einem Mietwagen von Sixt starteten wir in Oslo und fuhren Richtung Flåm. Die Fahrt dauert sechs Stunden, was aber auch daran lag, dass wir an einigen schönen Aussichtspunkten anhielten und Fotos machten. Die Strecke ging entlang von Flüssen, Seen und Ausläufen von Fjorden.

20170728_101159.png

20170728_101333.png

20170728_100720

20170728_101032.png

20170728_101443

In Flåm angekommen haben wir uns ein wenig umgesehen und uns an’s Wasser gesetzt, um den Blick auf die Fjorde genießen zu können.

20170728_101845

20170728_105833

20170728_101656

20170728_102054
Essen haben wir uns meistens im Supermarkt gekauft, da das häufig günstiger war, als irgendwo Essen zu gehen.
20170728_105903
Leider haben wir an diesem Abend keine Unterkunft mehr gefunden und mussten somit im Auto schlafen. Das war nicht besonders bequem, aber dafür haben wir ein bisschen Geld gespart und sind mit einem wahnsinnigen Ausblick auf den Fjord eingeschlafen. Tipp: Wenn ihr eure Route schon genau wisst, bucht eure Unterkünfte schon vorher! Besonders in der Hauptsaison (Juni bis September) sind viele bereits ausgebucht.

2.Stop: Bergen

An unserem zweiten Tag unseres Road Trips ging es nach Bergen. Auf dem Weg dorthin kamen wir an vielen schönen Wasserfällen vorbei, an denen wir gerne eine kleine Snackpause gemacht haben.

20170807_125347

20170807_125524

20170807_125604

Bergen ist zweitgrößte Stadt von Norwegen. Auch hier sahen wir uns nach unserer Ankunft erstmal um. Uns hat die Stadt auf Anhieb gefallen.

20170807_125851

20170807_125948

20170807_130048

20170807_130127

20170807_130211

3. Stop: Sauda

Der dritte Stop war eigentlich nur ein Zwischenstopp, denn direkt von Bergen nach Stavanger zu fahren, wäre zu viel gewesen für einen Tag. Daher ging es über ein paar abgelegene Straßen und einige Bergpässe nach Sauda. Die Strecke war wirklich die schönste Autostrecke von allen. Der Ort Sauda dafür umso unschöner, aber das war in diesem Fall nicht so schlimm, da wir abends sowieso total erledigt waren.

4. Stop

An meinem Geburtstag sind wir nach Stavanger zum Comfort Square Hotel gefahren. Bei unserer Ankuft regnete es stark, weshalb sich unser Programm eher auf den Abend verschoben, was aber in Skandinavien kein Problem ist, da es erst ziemlich spät dunkel wird. Wir haben uns also die kunstbetonte Stadt angeschaut, sind am Hafen entlang spaziert, waren Pizza essen in der Villa 22 und haben den Abend dann auf dem Dach unseres Hotels ausklingen lassen : )

20170807_131223
Mit der Fähre ging es dann nach Stavanger 🙂 Ihr solltet bei eurem Road Trip daran denken, dass ihr Geld für Fähren und Mautstrecken einplanen müsst und die Preise dafür sind in Norwegen nicht gerade niedrig!

20170807_131327

20170807_131350

20170807_164525

20170807_164454

20170807_170855

Dass Stavanger eine sehr kunstvolle Stadt ist zeigen euch auch die nächsten Bilder : )

5. Stop

Der fünfte Stop war eigentlich kein richtiger Stop, denn wir sind an diesem Tag einfach nur von Stavanger zu den Prekistolen gefahren. Die Prekistolen sind ein sehr beliebtes Wanderziel, da man von dem Felsvorsprung aus einen atemberaubenden Blick über die Fjorde hat. Die Wanderung ging hin und zurück etwa 8 km und war gar nicht mal so einfach, da der Weg aus Steinen besteht und man ab und zu über kleine Wasserfälle springen musste. Mir hat die Wanderung aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht!

20170807_164923

20170807_164956

20170807_165020

20170807_165115

20170807_165137

20170807_165333

20170807_165356

20170807_165425

20170807_165534
Ohne jegliche Absperrungen kann man von dem 600 Meter hohen Felsen herabschauen. Nichts für schwache Nerven 😉

20170807_165628

20170807_165654

20170807_165918

20170801_072912

20170807_165947

20170730_171736

6. Stop

Vormittags haben wir eine Speedboat Tour zu den Prekistolen von Stavanger aus gemacht. Das war echt cool, hat riesig Spaß gemacht und war einfach mal etwas anderes : ) Zudem hat man die Prekistolen nochmal von einem ganz anderen Blickwinkel gesehen. Von unten sehen die Fjorde ebenfalls sehr beeindruckend aus. Ich denke die Bilder sprechen auch für sich : )

20170807_170149

20170807_170215

20170807_170409

20170807_170709

20170807_170458

20170807_170548

20170807_170830

Nach diesem coolen Ausflug hatten wir leider noch eine ziemlich lange Autofahrt vor uns, da es nun langsam Richtung Oslo wieder gehen musste, um das Auto wieder abzugeben und weiter nach Stockholm zu kommen.

In Stokka hatten wir dann unsere nächste und letzte Unterkunft in Norwegen.

7. Stop

Am letzten Tag fuhren wir dann von Stokka entlang der Küste zurück nach Oslo. Das schon sehr früh,  da wir um 10:30 Uhr wieder in Oslo sein mussten.

20170807_170919

20170807_170940

Die Zeit in Norwegen war wirklich unglaublich schön. Die Landschaft ist bis jetzt die schönste die ich je gesehen habe. Das Wasser, die Fjorde und die Tiere passen einfach so gut zusammen. Bei einem Road Trip wie wir ihn gemacht haben sieht man zwar viel, doch ich möchte auch unbedingt irgendwann mal noch zu den Lofoten und dem Nordkapp!

Schreibt mir gerne in die Kommentare, ob ihr schon mal in Norwegen wart und wenn ja, wo : )

Ich freue mich auf eure Kommentare und bis zum nächsten Mal aus Stockholm : )

Eure Anna : )

 

2 Gedanken zu „Unser Norway Road Trip

  1. Liebe Anna,
    in Norwegen hast du sicherlich sehr schöne Natur erlebt und gesehen. Viele deiner Stationen haben auch wir schon besucht. Sicherlich nicht so intensiv wie du. Wir waren mit dem Kreuzfahrtschiff u.a. in Oslo, Stavanger und Bergen. In Stavanger habe ich ja auch auf einem deiner Bilder ein AIDA-Schiff entdecken können. Den Preikestolen haben wir bislang nur von unten gesehen. Für einen Aufstieg hat leider bislang die Zeit gefehlt.
    Hattet ihr in Bergen wenigsten Regen? Ist schließlich die regenreichste Stadt in Norwegen. So wird zumindest immer berichtet.
    Nordkap und natürlich die berühmtesten Fjorde Norwegens sind sehr empfehlenswert. Solltest du die Gelegenheit haben, unbedingt besuchen.
    LG
    Jürgen

    1. Eine Kreuzfahrt muss auch sehr schön sein! 🙂 Ja, als wir in Bergen angekommen sind hat es geregnet, aber das war nicht so schlimm denn wir waren erst im Hostel, haben unsere Route weiter geplant und als wir fertig waren kam die Sonne raus 🙂 Lofoten und Nodkapp werde ich dann wahrscheinlich mit dem Auto bereisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.