Porridge – Für alle, die Frühstück lieben

Hallo ihr Lieben,

heute stelle ich euch eines meiner liebsten Frühstücks-Variationen vor. Ich bin ein absoluter Frühstücks- Mensch! Ohne Frühstück geht bei mir morgens nichts, somit ist der erste Gang morgens in die Küche : )

Porridge geht wirklich  super schnell und ist sehr variabel. Man kann verschiedene Toppings wählen, es passen eigentlich alle Früchte dazu und auch mit Gewürzen kann man immer mal wieder etwas neues ausproieren. Außderdem ist diese Variante sehr gesund und somit der perfekte Start in den Tag : )

Ich bereite den Porridge immer so zu, dass ich zarte Haferflocken, Milch (oder Milchersatz z.B. Mandelmilch), Süßungsmittel (Agavendicksaft) und manchmal auch noch Gewürze (Zimt beispielsweise) in einen Topf gebe und die Masse einmal aufkochen lasse. Dabei immer gut umrühren, damit sich die Haferflocken gut mit der Milch vermengen und es ein richtiger Brei wird. Die Mengenangaben mache ich immer nach Gefühl (die trockenen Haferflocken sollten in eure Schüssel passen). Ich mache es immer so, dass ich so viel Milch zu den Haferflocken hinzugeben, dass sie komplett bedeckt sind. Ihr könnt natürlich auch noch mehr Milch hinzugeben, dann wird der Porridge aber etwas flüssiger bzw. schleimiger (klingt jetzt nicht sonderlich appetitlich, aber manch einer mag das so lieber 😀 ).

Ihr könnt, wenn euch Porridge zu trocken ist, auch noch Apfelmus dazu geben. Ich gebe dann meistens noch einen Apfel und Mandeln dazu. Hierbei könnt ihr auch schon in Haferflockenmasse im Topf ein wenig Zimt hinzugeben. Diese Variante mache ich meinem Freund und mir sehr gerne, da ihm das mit Apfelmus sehr gut schmeckt : )

Meine liebste Sommervariation ist : Gefrorene Himbeeren (Blaubeeren oder Erdbeeren) mit großen Kokusnussraspeln. Diese Variante ist durch die gefrorenen Früchte wirklich unglaublich frisch und an heißen Morgen ein kleines Highlight : )

Es passen eigentlich alle Früchte dazu, dennoch verwende ich meistens das Obst, welches gerade in der Saison ist. Zur Zeit gebe ich immer zu einer Kaki diverse Nüsse (Walnüsse, Erdnüsse, Cashewnüsse, Mandeln, Gojibeeren oder Haselnüsse) und getrocknete Früchte wie z.B. Datteln, Aprikosen oder Feigen hinzu. Ihr könnt auch noch sämtliche Samen in euren Porridge geben (z.B. Chiasamen oder Leinsamen).

Vielleicht habt ihr ja jetzt auch Appetit bekommen ; ) Also probiert es einfach mal aus und schreibt mir, wie ihr euren Porridge zusammengestellt habt. Ich freue mich sehr auf eure Kreationen!

Bis zum nächsten Mal,

eure Anna : )

1 Gedanke zu „Porridge – Für alle, die Frühstück lieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.