Suppenliebe

Hallo ihr Lieben,

mir wurden letzt Woche die Weisheitszähne gezogen und dadurch konnte ich nur Flüssignahrung zu mir nehmen. Ich habe die Situation dann mal genutzt um ein paar neue Suppen-Rezepte auszuprobieren und möchte diese nun auch euch zeigen : )

Rezept 1: Süßkartoffelsuppe

Ich bin in letzter Zeit ein großer Fan von Süßkartoffeln geworden, deshalb habe ich mal eine Süßkartoffelsuppe ausprobiert : )

Zutaten für 2 Personen:

1 große Süßkartoffel

4 große Möhren

500 ml Wasser

1 Bund Petersilie

Salz & Pfeffer

Chili (nach Belieben)

Außerdem benötigt ihr noch einen Pürierstab oder Mixer.

Zubereitung:

Zunächst schält ihr das Gemüse und schneidet es in kleinere Stücke, damit es später beim Kochen schneller geht. Dann kocht ihr die Süßkartoffel und die Möhren etwa 10 Minuten, bis sie wirklich gut durch sind.

Tipp: Wenn euer Mixer oder euer Pürierstab es nicht gleich schafft das gesamte Gemüse zu zerkleiner könnt ihr auch ein wenig Milch dazugeben.

Dann kommt das Gemüse in einen Mixer (oder in eine Schüssel, wenn ihr nur einen Pürierstab habt) und ihr mixt das Ganze, bis es eine gleichmäßige Masse ist ohne Stücke.

Die Süßkartoffel-Möhren-Masse kommt nun wieder in einen Topf mit 500 ml Wasser. Lasst eure Suppe am besten nochmal aufkochen und rührt solange um, bis sich die Masse mit dem Wasser verbunden hat. Abschließend solltet ihr das Ganze noch gut würzen, die Petersilie unterheben und et voilà die Süßkartoffelsuppe ist fertig : )

Rezept 2: Tomatensuppe

Die Tomatensuppe ist zwar nichts besonderes und es kennt sie vermutlich jeder, dennoch finde ich sie immer wieder sehr lecker und vor allem ist sie schnell zubereitet.

 

Zutaten für 2 Personen:

500 g passierte Tomaten

3 El Tomatenmark

500 ml Wasser

1 Bund Basilikum

Salz & Pfeffer

Liebstöckel-Gewürz

Sellerie-Salz

Oregano-Gewürz

Zubereitung:

Die passierten Tomaten, 500 ml Wasser und das Tomatenmark in einen Topf geben, einmal aufkochen lassen und solange umrühren, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben. Dann auch die Gewürze hinzugeben und den Basilikum waschen und  kleinschneiden. Lasst die Suppe dann noch ein wenig köcheln und das war es dann auch eigentlich schon : ) Wer mag, kann ganz zum Schluss die Tomatensuppe noch mit Maggi würzen.

Rezept 3: Brokkolicremesuppe

Auch Brokkoli gehört zu einem meiner Lieblingsgemüse-Sorten, daher darf eine Brokkolicremesuppe nicht fehlen : )

Zutaten für 2 Personen:

1 Brokkoli

3 große Karotten

5 mittelgroße Kartoffeln

1 Bund Petersilie

50 ml Schlagsahne

ggf. 50 ml Wasser

Salz & Pfeffer

Bohnenkraut-Gewürz

Chili (nach Belieben)

Außdrdem benötigt ihr auch hier wieder einen Mixer oder Pürierstab.

Zubereitung:

Als erstes schält ihr die Kartoffeln und die Karotten. Dann schneidet ihr den Brokkoli und das restliche Gemüse in kleinere Stücke. Das alles kommt nun in kochendes Wasser und wird solange gekocht, bis es weich ist. Nachdem ihr das Wasser abgegossen habt kommt das Gemüse in einen Mixer (oder in eine Schüssel, wenn ihr nur einen Pürierstab habt), gebt die Gewürze und die Schlagsahne hinzu und mixt das Ganze gut durch. Sollte euch eure Masse zu dickflüssig sein, könnt ihr noch ein wenig Wasser hinzugeben, aber ich persönlich mag das, wenn es schön cremig ist.

Rezept 4: Spargelcremesuppe 

Ich hoffe, ich konnte euch auch von meiner Suppenliebe überzeugen und ihr probiert die Rezepte vielleicht mal aus (bitte nicht nur weil ihr auch eine Zahn-OP hinter euch habt).

Bis zum nächsten Mal,

eure Anna : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.