Apfel – Zimt Muffins

Hallo ihr Lieben,

im Herbst kam bereits ein Blogpost online, indem ich euch eines meiner liebsten Apfelkuchen Rezepte gezeigt habe. Letztes Wochenende hat mich nach einen langen Lerneinheit plötzlich die Lust gepackt, etwas zu backen. Zudem stand ein kleiner Geburtstag bevor und ich dachte mir, dass euch das folgende Rezept vielleicht auch gefallen könnte : ) 

Ich hatte mehrere Apfelkuchen Rezepte zur Auswahl: Apfel-Käsekuchen, Apfel-Bisquittkuchen, den klassischen Apfelkuchen oder Apfel-Zimt Muffins. Da ich in letzter Zeit alles liebe, was mit Zimt zu tun hat, habe ich mich dann für die Muffins entschieden und ich hoffe, dass auch ihr sie mögen werdet : )

Zutaten für etwa 10 Muffins:

200 g Butter (und etwas mehr zum einfetten)

2 Eier

100 g Zucker (das ist bereits die verringerte Menge aus dem Originalrezept)

2 TL Zimt

200 g Dinkelmehl

2 TL Backpulver

2 Äpfel

Mandelsplitter

12er Muffinform und eventuell Muffinförmchen

Zubereitung:

Zunächst heizt ihr den Ofen auf 160°C Umluft vor und fettet schon einmal die Muffinform mit etwas Butter ein oder legt sie mit Muffinförmchen aus.

Dann bringt ihr die Butter in einem kleinen Kochtopf zum schmelzen. Während diese langsam flüssig wird, bereitet ihr den restlichen Teig zu, indem ihr Zucker, 1 TL Zimt und die Eier in eine Rührschüssel gebt. Wenn die Butter dann flüssig ist, gebt ihr auch diese mit hinzu und schlagt den gesamten Teig schaumig bzw. so, dass sich kleine Bläschen bilden.

Anschließend vermischt ihr in einer anderen Schüssel das Mehl und die 2 TL Backpulver. Danach hebt ihr das Mehl mit einem Holzlöffel unter die restliche Teigmasse, sodass diese eine gleichmäßige und glatte Konsistenz bekommt.

Den Teig füllt ihr nun mit Hilfe von zwei kleinen Löffeln  in die Muffinform. Bevor dieser jedoch in den Ofen kommt, wascht ihr noch eure Äpfel, schneidet sie in Spalten und drapiert immer drei Spalten auf dem Teig. Schließlich werden die Apfelspalten noch mit der restlichen Zimt- Zuckermischung und den Mandelsplittern bestreut. Dann können sie für etwa 25 Minuten in den Ofen schieben.

Sehr lecker schmecken die Muffins,  wenn sie fertig sind, mit Schlagsahne, einem schönen Kaffee/ Tee oder Vanilleeis.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und hoffe, dass das Rezept hilfreich war : )

Bis zum nächsten Mal,

eure Anna : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.